© www.wellness-fee.ch
Unsere Werte Unsere Werte Angebot / Preise Angebot / Preise Kontakt Kontakt Diplom Diplom Home Home

WELLNESS-FEE.CH

Massage in Villmergen AG

Hilot

Hilot, die traditionelle Philippinische Massage

Spricht man von der Traditionellen Philippinischen Massage, wird man nicht um den Hilot kommen. Wobei heute das reinste, traditionellste Hilot bei der Behandlung des Schülers eines Filipino Martial Art Meisters zur Anwendung kommt. Vor ab, und das muss beim Wort Hilot sein: Wellness-Fee bietet kein Philippinisches Hilot im Traditionellen Sinne an. Also keine Behandlung von Verstauchungen, Krankheiten, Frakturen und Geburten durch Massagen. Die Geschäftsführerin wurde selbst mit der Gebrutshelferin “Magpapaanak” (Bestandteil von Hilot der für normale Geburten angewendet wird) Geboren. Wurde auch mehrfach mit Hilot behandelt. Das aber auch, da die Klassische medizinische Versorgung nicht überall auf der Welt jederzeit zur Verfügung steht. Dies ist in der Schweiz nicht der Fall und so besteht der folgender Grundsatz: Wellness-Fee bietet grundsätzlich nur präventive Massagen an. Folgende Personen sind von Massagen ausgeschlossen: Frauen in Erwartung eines Kindes Personen in ärztlicher Behandlung Jugendliche und Kinder im Wachstum Verunfallte, operierte oder kranke Personen

Unser Umsetzung:

Wir Massieren im Einklang von Geist und Körper. Es geht ja um Sie und das muss bei einer Massage auch so sein. Der Kulturelle Hintergrund von Massagen ist in den Philippinen jedoch gleich tief verwurzelt wie in anderen Asiatischen Staaten wie China und Indien. Das soll als Umschreibung hier ausreichen.

Das Hilot im Traditionellen Sinne

Der oder das Hilot kann sich entweder auf den Manghihilot oder den Magpapaanak beziehen. Der Manghihilot Der Manghihilot verwendet Massagetechniken zur Behandlung von Verstauchungen, Frakturen und anderen ähnlichen Zuständen, die das Skelett und das Muskelsystem betreffen (einschliesslich Bänder). Die Praxis behandelt Krankheiten auf verschiedene Weise, basierend auf ihrem eigenen universellen Gesetz und Naturgesetz (körperliche Manipulation, pflanzliche Heilmittel und Ratschläge zur Ernährung / Lebensweise). Manghihiloten werden entweder von Meistern oder Meisterbulbularyos oder durch eine Lehre ausgewählt. Das Geschlecht ist kein einschränkender Faktor, da es sich um ein beliebiges Geschlecht handeln kann. Wobei man vor der Spanischen Kolonisierung auch stark von der stärkeren Energie der Frau ausging, da ja auch nur diese ein weiteres Leben in sich tragen kann. Bei der Spanischen Kolonialisierung kam es aber zu massiven Verfolgung der Weiblichen “Heilerin”, die als Hexen bezeichnet wurden, wobei die Spanische Kolonialisierung eher in der neuzeitlichen Geschichte von Hilot statt gefunden hat. Wenn sie ausgewählt werden, beinhalten ihre Trainings eine Pilgerfahrt zu einem heiligen Berg, um die Orakionen oder Worte auszuführen, die die Kommunikation mit der Geisterwelt oder dem Panawagan ermöglichen. Ähnlich wie bei der Albularyo-Praxis ist der Hilot eine Verschmelzung von spirituellen und medizinischen Praktiken mit körperlicher Manipulation, wobei der Schwerpunkt der Heilung des gesamten Körpers die Hauptunterschiede zwischen den beiden Praktiken darstellt. Krankheiten wurden als Pilay bezeichnet und durch Ungleichgewichte im Körper definiert, die durch ihr Enkanto oder unsichtbare Wesenheiten, Elemente und Manifestationen im Körper erklärt werden. Diese Praxis hat Ähnlichkeiten mit dem indischen Ayurveda und der traditionellen chinesischen Medizin. Der Magpapaanak Der Magpapaanak, der andere "Hilot", ist die Hebamme”, die vorgeburtliche Besuche und Untersuchungen bei schwangeren Müttern durchführt. Normalerweise bringt eine Frau Babys während der Geburt zur Welt und führt häufig das Ritual namens Suob durch (eine Form der "Aromatherapie", die unter einem Umhang durchgeführt wird).
Massage Model Massage Model Hilot Hilot Vademekum Vademekum Online Buchung Online Buchung
WELLNESS-FEE.CH Massage in Villmergen / AG
© www.wellness-fee.ch

Hilot

Hilot, nicht nur die

traditionelle Philippinische

Massage

Spricht man von der Traditionellen Philippinischen Massage, wird man nicht um den Hilot kommen. Wobei heute das reinste, traditionellste Hilot bei der Behandlung des Schülers eines Filipino Martial Art Meisters zur Anwendung kommt.

Vor ab, und das muss beim Wort

Hilot sein:

Wellness-Fee bietet kein Philippinisches Hilot im Traditionellen Sinne an. Also keine Behandlung von Verstauchungen, Krankheiten, Frakturen und Geburten durch Massagen. Die Geschäftsführerin wurde selbst mit der Gebrutshelferin “Magpapaanak” (Bestandteil von Hilot der für normale Geburten angewendet wird) Geboren. Wurde auch mehrfach mit Hilot behandelt. Das aber auch, da die Klassische medizinische Versorgung nicht überall auf der Welt jederzeit zur Verfügung steht. Dies ist in der Schweiz nicht der Fall und so besteht der folgender Grundsatz: Wellness-Fee bietet grundsätzlich nur präventive Massagen an. Folgende Personen sind von Massagen ausgeschlossen: Frauen in Erwartung eines Kindes Personen in ärztlicher Behandlung Jugendliche und Kinder im Wachstum Verunfallte, operierte oder kranke Personen

Unser Umsetzung:

Wir Massieren im Einklang von Geist und Körper. Es geht ja um Sie und das muss bei einer Massage auch so sein. Der Kulturelle Hintergrund von Massagen ist in den Philippinen jedoch gleich tief verwurzelt wie in anderen Asiatischen Staaten wie China und Indien. Das soll als Umschreibung hier mal vollkommen ausreichen.

Das Hilot im Traditionellen Sinne

Der oder das Hilot kann sich entweder auf den Manghihilot oder den Magpapaanak beziehen. Der Manghihilot Der Manghihilot verwendet Massagetechniken zur Behandlung von Verstauchungen, Frakturen und anderen ähnlichen Zuständen, die das Skelett und das Muskelsystem betreffen (einschliesslich Bänder). Die Praxis behandelt Krankheiten auf verschiedene Weise, basierend auf ihrem eigenen universellen Gesetz und Naturgesetz (körperliche Manipulation, pflanzliche Heilmittel und Ratschläge zur Ernährung / Lebensweise). Manghihiloten werden entweder von Meistern oder Meisterbulbularyos oder durch eine Lehre ausgewählt. Das Geschlecht ist kein einschränkender Faktor, da es sich um ein beliebiges Geschlecht handeln kann. Wobei man vor der Spanischen Kolonisierung auch stark von der stärkeren Energie der Frau ausging, da ja auch nur diese ein weiteres Leben in sich tragen kann. Bei der Spanischen Kolonialisierung kam es aber zu massiven Verfolgung der Weiblichen “Heilerin”, die als Hexen bezeichnet wurden, wobei die Spanische Kolonialisierung eher in der neuzeitlichen Geschichte von Hilot statt gefunden hat. Wenn sie ausgewählt werden, beinhalten ihre Trainings eine Pilgerfahrt zu einem heiligen Berg, um die Orakionen oder Worte auszuführen, die die Kommunikation mit der Geisterwelt oder dem Panawagan ermöglichen. Ähnlich wie bei der Albularyo- Praxis ist der Hilot eine Verschmelzung von spirituellen und medizinischen Praktiken mit körperlicher Manipulation, wobei der Schwerpunkt der Heilung des gesamten Körpers die Hauptunterschiede zwischen den beiden Praktiken darstellt. Krankheiten wurden als Pilay bezeichnet und durch Ungleichgewichte im Körper definiert, die durch ihr Enkanto oder unsichtbare Wesenheiten, Elemente und Manifestationen im Körper erklärt werden. Diese Praxis hat Ähnlichkeiten mit dem indischen Ayurveda und der traditionellen chinesischen Medizin. Der Magpapaanak Der Magpapaanak, der andere "Hilot", ist die Hebamme”, die vorgeburtliche Besuche und Untersuchungen bei schwangeren Müttern durchführt. Normalerweise bringt eine Frau Babys während der Geburt zur Welt und führt häufig das Ritual namens Suob durch (eine Form der "Aromatherapie", die unter einem Umhang durchgeführt wird).
Home Home Leitbild Leitbild Angebot / Preise Angebot / Preise Kontakt Kontakt Diplom Diplom
Sprache:  DE  EN
Massage Model Massage Model Hilot Hilot Online Buchung Online Buchung